Welcher Lerntyp bin ich?

Diese 4 Lerntypen helfen dir beim Lernen

Prüfungen können Stress bedeuten. Umso wichtiger ist es, zu wissen, wie man am besten lernt. Nur die wenigsten setzen sich mit den unterschiedlichen Lerntypen ausreichend auseinander und „lernen einfach darauf los“. Aber gerade in der Zeit vor einer Prüfung kann man sich selbst etwas gutes tun, indem man kurz mal inne hält, sich überlegt, welche Methode für einen am effektivsten ist und so den Stresspegel auf ein Minimum reduziert.

 

Die Lerntypen

Generell kann man zwischen 4 Lerntypen unterscheiden:

  • Der visuelle Typ
  • Der auditive Typ
  • Der haptische Typ
  • Der kommunikative Typ

Indem man sich mit den verschiedenen Lerntypen beschäftigt, kann man für sich den bestmöglichen Lernerfolg herausholen.

 

1. Der visuelle Lerntyp

Wie der Name schon sagt, lernt der visuelle Typ am besten durchs SEHEN. Das bedeutet, er lernt am effektivsten, wenn er sich Inhalte durchlesen oder ansehen kann. Vor allem Grafiken und Bilder helfen dabei, sich Details einzuprägen.

Schriftliche Unterlagen (ausgedruckt, mit eigenen Notizen ergänzt und mit Leuchtstift markiert) sind für den visuellen Lerntyp enorm wichtig. Ebenso wie Präsentationen, Studien oder Videos, auf die er sich gerne bezieht.

2. Der auditive Lerntyp

Dieser Lerntyp tut sich am einfachsten, wenn er Inhalte präsentiert bekommt. Durch das Zuhören lernt er am besten. Oftmals kann er die Inhalte dann sogar 1:1 wiedergeben. Seine spezielle Lernart ist, sich selbst die Inhalte laut vorzulesen. Aber auch Eselsbrücken, Reime oder melodische Textabfolgen helfen ihm dabei, sich Inhalte einfacher zu merken.

3. Der haptische Lerntyp

„Learning by doing“ passt für diesen Lerntyp am besten. Denn hier gilt: je mehr man selbst macht und umsetzt, desto schneller wird das Gelernte gemerkt. Dieser Typ zeichnet sich dadurch aus, dass er sich das Lernmaterial selbst erarbeitet. Am besten durch Nachbauen, Zeichnen und Handeln.

4. Der kommunikative Lerntyp

Auch im Austausch mit anderen lernt man dazu. Der kommunikative Lerntyp sogar am besten. Durch Diskussionen, Dialog und Gespräche mit anderen prägt er sich die Inhalte am effektivsten ein. Der kommunikative Typ lernt auch damit, dass er Inhalte anderen erklärt.

 

Fazit

Viele von uns lassen sich nicht klassisch einem einzigen Lerntyp zuzuordnen, sondern sind Mischtypen. So kommt es häufig vor, dass der visuelle Typ sich Dinge markiert und danach die wichtigsten Punkt für sich selbst nochmal laut wiederholt. Wichtig ist, herauszufinden, was für einen selbst am besten funktioniert. Am besten einfach austesten, welche Lernmethode für einen am besten funktioniert. Oft bemerkt man auch, dass man viele Jahre mit einem System gelernt hat, das für einen selbst eigentlich gar nicht so passend ist.

 

So erkennst du, welcher Lerntyp du bist.

Mit unserem Test findest du schnell heraus, welcher Lerntyp du bist.

Kategorie: Studium