4 Tipps für einen entspannten Start nach den Feiertagen

Weihnachten ist vorbei – der Stress im Büro beginnt

Die Weihnachtsfeiertage sind vorüber und schon beginnt im Büro der tägliche Stress. Projekte stapeln sich am Schreibtisch, ein Meeting jagt das andere, die Planung für das neue Jahr muss noch finalisiert werden und auch die Kunden sind wieder aktiv. Viel zu schnell verfliegt die Ruhe und Gelassenheit der vergangenen Tage, an deren Stelle Anspannung und Stress treten. Dagegen gibt es hilfreiche Tipps, damit der Start nach den Feiertagen entspannt gelingt.

 

4 Tipps für einen gelassenen Arbeitseinstieg

1. Den Tag langsam angehen

Den ersten Tag nach den Feiertagen sollten Sie auf jeden Fall nicht zu stressig gestalten. Also starten Sie nicht sofort mit dem schwierigsten Projekt, sondern mit einer Aufgabe, die Ihnen Freude bereitet. In seinen herkömmlichen Arbeitsrhythmus zu finden, dauert seine Zeit – diese sollten Sie sich auch nehmen.

Tipp: Vor der ersten Aufgabe gemeinsam mit den Kollegen einen Kaffee trinken und sich kurz über Weihnachten und Silvester austauschen. Das nimmt die Freude der freien Tage mit in die Arbeit und motiviert zusätzlich.

 

2. Überblick verschaffen

Bevor Sie sich in die Arbeit stürzen, sollten Sie sich einen groben Überblick verschaffen. Wie viele Mails sind eingelangt und welche Priorität haben diese? Hat ein Kollege Sie in den Feiertagen vertreten, stimmen Sie sich mit ihm ab, um auf den aktuellsten Stand zu gelangen. Wenn Sie sich vor dem Urlaub Notizen zu einzelnen Projekten gemacht haben, lesen Sie sich auch hier wieder ein, um so einen guten Überblick zu bekommen.

Tipp: Die Kaffeepause können Sie auch nutzen, um sich über aktuelle Geschehnisse im Büro zu erkundigen. Vielleicht gibt es einen neuen Kunden oder wichtige Änderungen.

 

3. Prioritäten setzen

Nachdem Sie sich einen guten Überblick verschafft haben, nehmen Sie sich die Zeit, um die bevorstehenden Arbeiten zu priorisieren. Dazu einfach einen Zettel oder unsere ToDo-Liste zur Hand nehmen und Aufgaben auflisten.

Tipp: Haben Sie von einem Kunden oder Kollegen besonders viele Mails erhalten, wird die Dringlichkeit hier vermutlich entsprechend höher sein. Am besten vereinbaren Sie direkt einen Termin, um alle Punkte gemeinsam zu besprechen.

 

4. Feiertage mit ins Büro bringen

Die besinnliche Zeit ist zwar offiziell vorüber, aber mit diesem kleinen Trick, können Sie das Gefühl von Weihnachten & Silvester auch im Büro noch verlängern. Bringen Sie einfach Kekse mit ins Büro. Da freuen sich nicht nur die Kollegen, es erinnert auch an die entspannten Tage. Vielleicht haben Sie zu Weihnachten auch etwas Nützliches für die Arbeit geschenkt bekommen? Mit einem neuen Kugelschreiber, der neuen Laptop-Tasche oder dem neuen Jahresplaner macht die Arbeit gleich doppelt Spaß und lässt den Stress gar nicht erst auftauchen.

 

Ein wichtiger Punkt noch am Ende: Es ist immer gut, den ersten Arbeitstag nach dem Urlaub nicht auf einen Montag zu legen. Da haben wir 2018 ja sogar Glück – denn der 2. Jänner ist ohnehin ein Dienstag. Somit starten Sie direkt mit einer kurzen Woche!

Wir wünschen einen entspannten Start ins neue Arbeitsjahr!

Kategorie: Allgemein, Familie und Beruf